Actions

Radtouren

From Lünepedia

Die Karte wird geladen …
Empfohlene Radtouren in und um Lüneburg[1]: Tour 1, Tour 2, Tour 3 (Variante 1, Var. 2, Var. 3), Tour 4, Tour 5 (Alternative), Tour 6, Tour 7.

In und um Lüneburg bieten sich zum Radfahren nebst der Fernradwege weitere schöne und auch nützliche Strecken an.

Die in der Karte dargestellten Radtouren sind Empfehlungen von Prof. Dr. Peter Pez, Dozent für Geographie an der Leuphana Universität. Sie sind Teil der Serie "Durch Lüneburg auf neuen Wegen" in der Landeszeitung, wodurch zu den Routen ebenfalls kurze Videos vorhanden sind. Diese Touren sind neben ihrem Fokus auf eine möglichst schöne, natürliche Umgebung auch darauf ausgelegt, nützliche Strecken abzudecken, die bspw. Pendelstrecken oder Anschlüsse an Infrastruktur darstellen.

Empfohlene Radtouren[edit | edit source]

Radtour 1: Reppenstedt ⇆ Stint ⇆ Industriegebiet Ost[edit | edit source]

Radtour 1a: ReppenstedtAm Stint
Radtour 1b: Am Stint ⇆ Industriegebiet Ost

Die erste Radtour führt vom zunächst eher ländlichen Reppenstedt über Volgershall und den Park Liebesgrund zum Stintmarkt, an welchem sich eine Vielzahl an Cafés, Restaurants und Kneipen direkt neben der Ilmenau befinden. Von dort aus führt die Route dann am Bahnhof vorbei durch das östliche Stadtgebiet zum Industriegebiet Ost, welches am Elbe-Seitenkanal liegt. Entlang des Kanals führt eine optionale Route auf dem Deich zum Schiffshebewerk in Scharnebeck.

Radtour 2: Bahnhof Lüneburg ⇆ Industriegebiet Ost (B216)

Radtour 2: Bahnhof Lüneburg ⇆ Industriegebiet Ost[edit | edit source]

Diese Radtour beginnt am Bahnhof Lüneburg, welcher neben der Anbindung an Bus & Bahn auch über zwei Fahrradparkhäuser und eine StadtRAD-Station verfügt. Durch den Stadtteil Kaltenmoor mit einigen schönen Grünanlangen geht es nach Überquerung der Umgehung (B4/B209) in Hagen über Feld und Wiese zu einem Waldstück neben der B216, wo sich eine Bushaltestelle befindet. Ebenso befindet man sich hier in direkter Nähe zum Elbe-Seitenkanal.

Radtour 3: Deutsch EvernLüneburg, Stadt

Radtour 3[edit | edit source]

Von Deutsch Evern aus durch ein Waldgebiet entlang der Ilmenau führen die Varianten der Radtour 3 zunächst allesamt. Danach unterscheiden sich diese anhand ihrer verschiedenen Ziele in der Innenstadt.

Variante 1: Deutsch Evern ⇆ Am Sande[edit | edit source]

Variante 1 führt zum Sande, welcher ein zentraler Bus-Umsteigeplatz und direkter Anschluss an die Bäckerstraße als Einkaufsstraße ist. Ebenfalls befinden sich hier Fahrradständer sowie in unmittelbarer Nähe eine StadtRAD-Station. Von hier aus lässt sich die Innenstadt Lüneburgs ideal entdecken und erreichen. Auf dem Weg dorthin werden die Stadtteile Wilschenbruch, ein kleiner und von Wald umgebener Stadtteil, und Rotes Feld durchquert.

Variante 2: Deutsch Evern ⇆ Bahnhof Lüneburg[edit | edit source]

Die zweite Variante führt ebenfalls durch Wilschenbruch, folgt dann jedoch der Ilmenau entlang am Wohngebiet Ilmenaugarten bis zum Lüneburger Bahnhof.

Variante 3: Deutsch Evern ⇆ Leuphana[edit | edit source]

An zwei Kleingartenvereinen vorbei zur Uni Leuphana führt Variante 3. Die Strecke verläuft bis zum Ende vollständig in grüner Natur, wobei die Ilmenau hierbei an der Teufelsbrücke gequert wird. Ein kleiner Abzweig vor der Uni ermöglicht es, auf die Route der Variante 1 zu wechseln und auf diesem Weg zum Sande zu gelangen.

Radtour 4: Lambertiplatz ⇆ Leuphana ⇆ Häcklingen[edit | edit source]

Radtour 4a: HäcklingenLeuphana
Radtour 4b: LeuphanaLambertiplatz

Von Häcklingen aus durch den Wald "Hasenburg" und die Uni Leuphana bis zum Lambertiplatz leitet einen diese Tour. An der Uni befindet sich ebenfalls eine StadtRAD-Station sowie eine Vielzahl an Fahrradständern, das KonRad (Reparaturwerkstatt) und Busanbindungen. Auf dem Weg durch den Kurpark ist auf einem Stück darauf zu achten, dass das Rad geschoben werden muss, da im Park selbst das Radfahren nicht gestattet ist.[2] Am SaLü und der Saline mit dem Deutschen Salzmuseum entlang, um am Lambertiplatz in der Nähe der Innenstadt und der Sülzwiesen anzukommen.

Radtour 5: Bahnhof Lüneburg ⇆ Adendorf[edit | edit source]

In den Nachbarort Adendorf führt diese Radtour auf einer abseits der Bundesstraße gelegenen Route. Sie beginnt ebenfalls am Bahnhof Lüneburg und verläuft auf zwei möglichen Wegen zunächst am Kloster Lüne vorbei und weiter durch das Lüner Holz Richtung Adendorf. Nach der Querung der Umgehung ist keine Ausschilderung des Weges Richtung "Kirchstraße" aufgestellt, lediglich Richtung "Schwarzer Weg" (s. entsp. Video zur Tour).[3] Der Kirchweg verläuft durch den Großteil Adendorfs und dabei an Einkaufsmöglichkeiten und dem Stadtzentrum vorbei.

Radtour 6: Am StintBardowick

Radtour 6: Stintmarkt ⇆ Bardowick[edit | edit source]

Eine sehr schöne Radtour entlang des sogenannten "Treidelwegs" an der Ilmenau führt zur Schleuse in Bardowick. Sie beginnt am Stintmarkt und führt am Wasser entlang durch die gesamte Innenstadt bis in die Goseburg und ferner außerhalb der Stadt mitten durch die Natur bis nach Bardowick hinein. Hierbei fährt man durchweg abseits der Straßen und stößt auf keinen Kraftverkehr.

Radtour 7: Bahnhof BardowickLiebesgrund

Radtour 7: Bahnhof Bardowick ⇆ Park Liebesgrund[edit | edit source]

Am Bahnhof in Bardowick befindet sich der Startpunkt dieser Radtour, welche einen durch Ochtmissen in die Innenstadt bringt. Dabei werden noch der Scunthorpe-Park und der Park Liebesgrund durchquert. Ab dem Kreisel am Michaelisfriedhof teilt sich diese Route den Weg mit Radtour 1 bis zum Liebesgrund.

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. Eigene Darstellung nach: Stüwe, U. & Pez, P. (2017). Durch Lüneburg auf neuen Wegen. Landeszeitung, Nr. 157, 159, 161, 165, 167, 172, 174, 181.
  2. Landeszeitung. (2017, 17. Juli). Durch Lüneburg auf neuen Wegen - Teil 4b - Von der Uni bis zum Sande [Video]. LZplay.de. Abgerufen am 15. März 2021, von https://www.lzplay.de/index.php/2017/07/17/durch-lueneburg-auf-neuen-wegen-teil-4b-von-der-uni-bis-zum-sand/
  3. Landeszeitung. (2017, 19. Juli). Durch Lüneburg auf neuen Wegen - Teil 5 - Schneller und gesünder durchs Lüner Holz [Video]. LZplay.de. Abgerufen am 15. März 2021, von https://www.lzplay.de/index.php/2017/07/19/durch-lueneburg-auf-neuen-wegen-teil-5-schneller-und-gesuender-durchs-luener-holz/