Actions

StadtRAD

From Lünepedia

Die Karte wird geladen …

StadtRAD Lüneburg ist ein Bikesharing-System für Lüneburg und Umgebung. Aktuell gibt es in Lüneburg und dem Landkreis 26 Stationen, bei denen die Räder die erste halbe Stunde kostenlos geliehen werden können. Es gibt dabei sowohl Alltags-Touren-Fahrräder ("StadtRAD"), als auch Lastenfahrräder mit Elektromotor ("Lastenpedelec").

Unabhängig vom Modell kosten die geliehenen Räder 8 bzw. 10 Cent/Minute (8 Cent im HVV-Tarif). Die maximale Gebühr für 24 Stunden beträgt 9 Euro bei den normalen Fahrrädern und 24 Euro bei den Lastenpedelecs.[1] Hinzu kommt eine Jahresgebühr von 5 Euro. Pro Account können seit Juni 2023 bis zu vier Fahrräder ausgeliehen werden.[2]

Zum Ausleihen muss die dazugehörige App auf dem Smartphone installiert werden.[3] Es ist auch möglich die Fahrräder über die DB App 'Call a bike' nach entsprechender Anmeldung zu entleihen.

StadtRAD-Station Wallstraße / Ursula-Haus

Geschichte[edit | edit source]

. In diesem Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf Lünepedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Zunächst gab es sechs Entleihstationen (Bahnhof, Marktplatz, Volgershall, Clamart-Park, Rotes Feld, Leuphana), die zunächst um die Station im Hanseviertel und 2021/2022 um 13 weitere (unter anderem in Ochtmissen, Adendorf und Reppenstedt) erweitert wurden, sodass es 2022 zwanzig Stationen mit 155 Fahrrädern sein sollen.[4] An 15 Stationen soll auch jeweils ein Lastenrad zur Verfügung gestellt werden. 2022 sollen sechs weitere Stationen (wiederum inklusive Lastenrädern) ergänzt werden.[5][6]
Im März 2022 kamen etwas verspätet die Stationen am Rathaus in Adendorf und Am Graalwall hinzu.[7][8] Im Juli 2022 wurden eie neue Station in Ochtmissen eröffnet.[9]
Im November 2022 wurden die Lastenpedelecs an die Stationen geliefert.[10][11]
Im Mai 2023 wurden Stationen in Bardowick ergänzt und der maximale Tagespreis von 15 auf 9 € abgesenkt.[2]
Die Nutzungszahlen haben von 2022 nach 2023 zugenommen.[12] Es sollen daher bis zu fünf weitere Stationen geschaffen werden.[13]
Adendorf, Bardowick und Reppenstedt sowie die Gesundheitsholding bezahlen anteilig dafür, dass an ihren Standorten Stationen geschaffen wurden. Etwas Ähnliches wurde für die Theodor-Körner-Kaserne diskutiert.[14]

Lastenräder[edit | edit source]

StadtRAD-Station Thorner Platz /Kreideberg mit Lastenrad

Folgende Stationen haben seit November 2022 ein oder mehrere Lastenräder:

  • 1x Rathausplatz / Rathaus Adendorf
  • 1x Edgar-Schaub-Platz / Ochtmisser Straße
  • 2x Thorner Platz / Kreideberg
  • 1x Am Ebensberg / Ebensberg
  • 2x Tartuer Straße / Hanseviertel
  • 1x Am Graalwall / Gesundheitsamt
  • 1x Wallstraße / Ursula-Haus
  • 1x Ringstraße / Mittelfeld
  • 2x St.-Stephanus Platz / Kaltenmoor
  • 1x Universitätsallee / Zentralgebäude
  • 2x Soltauer Allee / Eintracht-Sportplatz
  • 1x Am Dorfplatz / Häcklingen

Ausstattung[edit | edit source]

  • E-Motor: Maximal 22 km/h
  • Zuladung: 60 kg
  • Ladebox (vorn) und Gepäckschale (hinten)
  • Ständer: Unter der Ladebox
  • Licht: Automatisch, Reflektoren: Keine
  • Scheibenbremsen (vorn und hinten)
  • Nabenschaltung
  • Klingel
  • Rahmenschloss

Funktionsweise[edit | edit source]

Genau wie die normalen Stadträder können die Lastenräder über die App ausgeliehen werden. Unterschied ist, dass die Lastenräder feste Stationen haben, zu denen sie wieder zurückgebracht werden müssen, andernfalls ist eine Servicegebühr von 50 Euro zu entrichten. Der maximale Preis pro Tag liegt mit 24 Euro höher als bei den Alltagsrädern.

Bilder[edit | edit source]

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.