Actions

Tiere

From Lünepedia

. Dieser Artikel dient der Übersicht und enthält eine hoffentlich hilfreiche, aber unvollständige Sammlung. Hilf Lünepedia, indem du weitere Punkte einträgst.

Die Karte wird geladen …

Tierparks, Ameisenvölker, Storchennester und Pferdeweiden in Lüneburg und Umgebung

In Lüneburg und Umgebung gibt es einen Vogelpark und einige Pferdeweiden. Aber auch freilebende Tiere lassen sich an vielen Stellen beobachten - insbesondere in den Waldgebieten und Wiesen.

Tierparks[edit | edit source]

  • Vogelpark Lüneburg (Dahlenburger Landstraße 20): 7000 m², 300 Tiere in 15 Vogelarten, seit 1970, kostenlos und immer geöffnet[1]
  • Arche-Park Lüneburg[2] (Ochtmisser Kirchsteig 69): Gehört zu SCHUBZ, kostenlos und öffentlich zugänglich; Schweine, Hühner, Ziegen, Schafe, Gänse, Sikawild[3]

Storchennester[edit | edit source]

Ameisenvölker[edit | edit source]

Ameisenvolk im Lüner Holz

Pferdeweiden[edit | edit source]

Pferde Grüner-Jäger-Weg
  • Grüner-Jäger-Weg, Adendorf (53°16'15.5"N 10°26'27.5"E)
  • Elba, Adendorf (53.29878 N, 10.43533 E)

Honigbienenvölker[edit | edit source]

  • Vrestorfer Weg (53.28121 N, 10.42404 E)
  • Streitmoor (53.28285 N, 10.41806 E)
  • Uelzener Straße 45, Kurpark
  • Ruder-Club Wikinger
  • Avacon (Lindenstraße)

Wildbienen[edit | edit source]

Es gibt an vielen Stellen Wildbienen-Nistplätze. Diese dienen auch dem Monitoring, was durch bürgerliches Engagement mithilfe von Fotos unterstützt werden kann.[6]

Fledermäuse[edit | edit source]

In Lüneburg gibt es viele verschiedene Fledermausarten, die Nachts beobachtet werden können. Lüneburg verfügt über eine Fledermausbeauftragte, die bei Fragen telefonisch oder per Mail erreichbar ist.[7]

Wölfe[edit | edit source]

Am Stadtrand von Lüneburg werden in den letzten Jahren vermehrt Wölfe beobachtet, die in ihr natürliches Habitat zurückkehren. So wurden Wölfe zwischen Bardowick und Vögelsen gesichtet.[8]
Der Landkreis Lüneburg hat zudem Stellen zur Wolfsberatung.[9]

Einzelnachweise[edit | edit source]