Actions

Benutzer

Minas Anor

From Lünepedia

Ich wohne im Landkreis Lüneburg und habe auch familiäre Wurzeln hier. Durch Lünepedia bin ich zum Geisterjäger geworden. Meine thematischen Schwerpunkte liegen bei sozial-ökologischen Infrastrukturen, Commons[1] sowie solidarischer Ökonomie[2] und Lebensweise[3].


Zum Namen:
Minas Anor ist Sindarin[4] für "Turm der Sonne"[5]. So wurde die Stadt Minas Tirith ("Turm der Wacht") genannt bis die Schwesternstadt Minas Ithil ("Turm des Mondes") vom Fürsten der Nazgûl, dem höchsten Diener Saurons[6], erobert wurde und fortan Minas Morgul ("Turm der schwarzen Magie") genannt wurde[7]. In Minas Anor stand der "Weiße Baum"[8], der ein Symbol der Hoffnung und Heilung[9] über die Zeitalter hinweg darstellte. Der Weiße Baum ist ein Nachfahre von Telperion[10], einem der zwei großen Lichtbäume des ersten Zeitalters im Götterreich Valinor. Aus ihm wurde nach dessen Zerstörung der Mond geschaffen.

Sandkasten[edit | edit source]

Dieser erste Halbsatz hat die gleiche Quelle[11] wie dieser zweite.[11]

Einzelnachweise[edit | edit source]