Actions

Arbeitskreis Lüneburger Altstadt

From Lünepedia

Der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt (ALA) ist ein Vereins ist die Erhaltung, Pflege und Vervollkommnung des gewachsenen historischen Stadtbildes von Lüneburg in seiner Gesamtheit. Der Arbeitskreis wurde als Reaktion auf Abrisse in der Lüneburger Altstadt 1972 als Bürgerinitiative gegründet, der 1974 zu einem eingetragenen Verein wurde. Initiator war Curt Pomp, der mit seinen Ideen den Verein geprägt hat und ab Vereinsgründung bis 2015 dessen 1. Vorsitzender war und ab 2015 Ehrenvorsitzender des ALA ist.[1] Er ist 2023 gestorben. Der ALA hat ca. 600 Mitglieder.[2]

Tätigkeiten[edit | edit source]

Historischer Christmarkt in Lüneburg[edit | edit source]

. In diesem Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf Lünepedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Mitwirken in Gruppen[edit | edit source]

Der ALA ist Teil des Bündnisses Lüneburg zu Fuß.

Zeitschrift "Aufrisse"[edit | edit source]

Der ALA publiziert einmal jährlich die Zeitschrift "Aufrisse".[3]

Geschichte[edit | edit source]

. In diesem Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf Lünepedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. Arbeitskreis Lüneburger Altstadt: Geschichte
  2. Arbeitskreis Lüneburger Altstadt: Historischer Christmarkt in Lüneburg
  3. Arbeitskreis Lüneburger Altstadt: Publikationen
  4. Quadrat (März 2023): Ein neues Kapitel (S. 16-18)
  5. Lüne-Blog (01.02.2024): Arbeitskreis Lüneburger Altstadt (ALA) wird 50 – herzlichen Glückwunsch und danke!
  6. Landeszeitung (12.02.2024): Geburtstag der Altstadtretter: Ein halbes Jahrhundert gute Lüneburger Geschichte
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.