Actions

MÖVE - Mehr Ökonomische Vielfalt Erreichen

From Lünepedia

Möve Logo.png

MÖVE (Mehr Ökonomische Vielfalt Erreichen) ist eine studentische Initiative der Leuphana-Uni Lüneburg, die im Jahr 2015 von VWL-Studierenden gegründet wurde. Diesen fiel auf, das einige Professoren in Ihren Vorlesungen nicht in der Lage waren auf für sie entscheidende Fragen zu antworten.

Was ist MÖVE?[edit | edit source]

MÖV(W)E hat eine doppelte Bedeutung und ist ein Akronym. Zum einen sehen sich die Aktiven selbst als Möwen und der Vogel ist unser Wappentier. Zum anderen bedeutet MÖVE [Mehr ökonomische Vielfalt erreichen].

Kritische Stimmen sind der Meinung, dass sowohl Neoklassik als auch Marktideologie nicht der Weisheit letzter Schluss sind.

Es gibt zwei Möglichkeiten des "MÖVENs". Zum einen bedarf es vieler verschiedener Theorieschulen, sowie Methodenvielfalt an Universitäten, um die Gesellschaft bei Ihren Problemen mit der geeigneten Theorie zu unterstützen. Deswegen sind wir Mitglied im Netzwerk Plurale Ökonomik.

Ein davon unabhängiges Beispiel für die Notwendigkeit von Pluralität ist die Nachhaltigkeit , dass wichtigste Thema der Leuphana.

Zum anderen könnte Vielfalt in der Ökonomik auch erreicht werden, wenn unwissenschaftliche, sowie nicht anwendbare Modelle im Lehrplan überdacht würden. (Ökonomiksche Vielfalt)

Das Netzwerk Plurale Ökonomik[edit | edit source]

Das Netzwerk plurale Ökonomik ist ein eingetragener Verein der ca. 35 Lokalgruppen, oft studentische Initiativen, im deutschsprachigen Raum vernetzt. Die Gründenden von MÖVE kannten das Netzwerk von Anbeginn und stellten auch einen Vorstand.

Der Verein besteht aus über 550 Studierenden und Nachwuchsökonom*innen. Seit der Gründung 2007 wurden viele hundert Veranstaltungen organisiert, Texte veröffentlicht und eine Website für ökonomische Bildung aufgebaut.

Das Netzwerk Plurale Ökonomik engagiert sich auch in der International Student Initiative for Pluralism in Economics.

Ausgewählte geschichtliche Infos[edit | edit source]

Von 2015 bis 2019 gab es das Format VWL-Disskusion . Es wurden einige VWL Modelle vorgestellt und danach wurde diskutiert.

2018 hat MÖVE u.A. „10 years after the crash “ verantwortet, eine breit angelegte Veranstaltungsreihe, welche ein breites Themenfeld rund um das „10 jährige Jubiläum“ der Finanzkrise beleuchten hat.

Im Wintersemester 19/20 organisierte und veranstaltete MÖVE die Konferenz Transformation und Ökonomik . 2019 veröffentlichte MÖVE ein Positionspapier woraufhin die Landeszeitung den Artikel „Revolution im Hörsaal“ schrieb.

In nahezu jedem Semester seit Bestehen, haben Möven einen Schnack zu pluralen Themen gehalten. Das waren/sind Vorträge mit Disskusion.

Im SoSe 2021 führte MÖVE die elfteilige Ringvorlesung „Economics and beyond “ durch, welche aufgrund der Corona-Pandemie nur per Zoom stattfinden konnte.

Für das Sommersemster 2023 hat MÖVE die zweisprachige Vorlesungsrheihe „How to crisis – pluralist perspectives on current societal problems.“ organisiert.

Komplementaer-Profil: OEKONOMIKplus[edit | edit source]

Seit dem Sommersemester 2021 gibt es nach einem langen Arbeits- und Kommunikationsprozess zwischen MÖVE, dem Institut VWL und der Leuphana das Komplementärprofil ÖkonomikPLUS . In diesem werden in vier Modulen plurale Perspektiven auf ökonomische Themen vermittelt. Themen sind beispielsweise die Theoriegeschichte der Ökonomik, kulturwissenschaftliche Analysen ökonomischer Begriffe, Wohlstandsforschung, ökologische Ökonomik oder feministische Ökonomik. Dies ist deutschlandweit eine der ersten Möglichkeiten, in einem VWL-Bachelorstudiengang plurale Inhalte zu studieren.

Kontaktmöglichkeiten, Sozial Media und Weblinks[edit | edit source]

English Version[edit | edit source]

What is MÖVE?[edit | edit source]

MÖVE is a student initiative at Leuphana University Lüneburg, which was founded by economics students in 2015. They noticed that some professors in their lectures were not able to answer crucial questions.

MÖV(W)E has a double meaning and is an acronym. On the one hand, the activists see themselves as seagulls (German Möwe) and the bird is our heraldic animal. On the other hand, MÖVE means [Achieving more economic diversity].

Critical voices are of the opinion that both neoclassicism and market ideology are not the last word in wisdom.

There are two ways to achieving more economic diversity.

On the one hand, many different schools of theory, as well as a variety of methods, are needed at universities to support society in its problems with the appropriate theory.

That is why we are a member of the Plural Economics Network of german speaking countries.

An example of the need for plurality is sustainability . That is one of the main issues of Leuphana.

On the other hand, diversity in economics can also be achieved by reconsidering unscientific and inapplicable models in the curriculum. (diversity in Economics Theory)

The Network for pluralism in Economic Theory [Netzwerk plurale Ökonomik][edit | edit source]

The Network for Plural Economics is a registered association, which networks about 35 local groups, often student initiatives, in German-speaking countries. The founders of MÖVE knew the network from the beginning and already provided a board of directors. Since its foundation in 2007, many hundreds of events have been organised, texts published and one websites for economic education (exploring-economics ) were built up in english and german.

The Plural Economics Network is also involved in the International Student Initiative for Pluralism in Economics .

Selected historical info[edit | edit source]

From 2015 to 2019 there was the format VWL-Disskusion . Some VWL models were presented and then discussed.

In 2018, MÖVE was responsible for the series of events "10 years after the crash" , a wide-ranging series of events covering a broad range of topics around the "10th anniversary" of the financial crisis.

In winter semester 19/20, MÖVE organised and hosted the Conference Transformation and Economics .

In 2019, MÖVE published a position paper , which was followed by the article "Revolution Im-Hörsaal" in the Landeszeitung. The „Landeszeitung“ is an German Newspaper.

In almost every semester since its inception, Möven has held a schnack on plural issues. These were/are lectures with disscusion.

In the summer term 2021 MÖVE conducted the eleven-part lecture series "Economics and beyond " which took place only via Zoom due to the Corona pandemic.

For the summer semester of 2023, we have organized the bilingual lecture series "How to crisis - pluralist perspectives on current societal problems ".

Komplementaer-Profil: OEKONOMIKplus[edit | edit source]

Since the summer semester of 2021, after a long process of work and communication between MÖVE, the Institute of Economics and Leuphana, the Komplementärprofil ÖkonomikPLUS has been launched.

In four modules, plural perspectives on economic topics are taught. Topics include, for example, the theoretical history of economics, cultural studies analyses of economic concepts, prosperity research, ecological economics or feminist economics.

This is one of the first opportunities in Germany to study pluralistic content in an economics bachelor's programme. Unfortunately, the events are mainly in German.+

Einzelnachweise[edit | edit source]

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.