Actions

Verhütungsmittel

From Lünepedia

(Redirected from Kondome)


Kondom- und Sexspielzeugautomat

Es gibt verschiedene Mittel zur Verhinderung ungewollter Schwangerschaft und der Weitergabe sexuell übertragbarer Krankheiten. Diese lassen sich in Lüneburg an verschiedenen Stellen beziehen. Diese Seite gibt einen Überblick über verschiedene Verhütungsmethoden mit Informationen zu Preis, Pearl-Index und wo diese erworben oder durchgeführt werden können. Der Empfängnisverhütung folgt eine Liste mit gynäkologischen Praxen in Lüneburg. Die Beratung für die passende Verhütungsmethode kann bei Frauenärzt*innen oder Beratungsstellen, wie proFamilia , stattfinden.

Kondome[edit | edit source]

Kondom für den Mann[edit | edit source]

Kondome für den Mann, sind Verhütungsmittel zur Benutzung von Männern und Personen mit Penis. Sie bieten als einziges Verhütungsmittel auch Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.[1] Für einen zuverlässigen Schutz ist eine korrekte Anwendung erforderlich, darum sollte sich im vornherein darüber informiert werden, welche Größe und welches Material passend ist. (Siehe z. B. hier) Kondome gelten bei korrekter Anwendung als sehr sicheres Mittel der Empfängnisverhütung mit einem Pearl-Index von 2-12.[2] Der Pearl-Index gibt an, wie viele von 100 Personen unter Nutzung des Verhütungsmittels schwanger geworden sind.

Kondome lassen sich in Drogerien und Supermärkte sowie mittels Kondomautomaten beziehen. In der Lüneburger Altstadt gibt es dafür Einkaufsmöglichkeiten, wie die Drogeriemärkte Müller, Rossmann und Budni sowie Edeka und Penny. Ebenfalls erhältlich sind Kondome in Apotheken. Außerhalb der Innenstadt können Kondome in weiteren Supermärkten, Drogeriegeschäften und Apotheken erworben werden. Der Preis für Kondome variiert stark nach Marke und Packungsgröße, beträgt aber in etwa 20 Cent bis 1,20 € pro Stück.[3]

Kondom für die Frau[edit | edit source]

Die Karte wird geladen …
Kondomautomaten in Lüneburg

Es gibt außerdem das Kondom für die Frau, auch genannt Femidom . Dieses kann in Vagina oder Anus eingeführt werden und schützt wie das herkömmliche Kondom vor einer ungewollten Schwangerschaft sowie vor Geschlechtskrankheiten. Der Pearl-Index liegt bei 5-25 und ist damit unsicherer als das Kondom für den Mann. Preislich liegt es bei 2,80 bis 3,50 € pro Stück und ist primär online oder in Apotheken erwerbbar.[4]

Kondomautomaten[edit | edit source]

Hier lassen sich entsprechende Automaten finden, die häufig auch unterschiedliche Sexspielzeuge anbieten:

  • Am Filmpalast Lüneburg
  • Park an der Goethestraße
  • Soltauer Straße bei der ARAL-Tankstelle
  • Bushaltestelle "Clamartpark"

Antibabypille[edit | edit source]

Die Pille[edit | edit source]

Die Antibabypille (die Pille ) ist eine hormonelle Verhütungsmethode in Tablettenform für Frauen und Personen mit Uterus. Die Pille wird täglich für 21 Tage eingenommen, darauf folgt eine Pause von sieben Tagen. Bei korrekter Anwendung hat die Pille einen Pearl-Index von 0,1-0,9. Die Pille ist jedoch nicht nebenwirkungsfrei und steht auf Grund hormoneller Veränderungen im Zusammenhang mit Thrombose, Embolien, Gewichtszunahme und starken Stimmungsschwankungen.[5]

Verhütungsmittel im Vergleich - Dr. med Anne Högemann

Welche Pille passend ist, wird bei einem Beratungsgespräch mit einem*r Frauenarzt*ärztin entschieden. Die Pille ist verschreibungspflichtig und muss daher von Ärzt*innen verschrieben werden. Das Rezept für die Pille kann auch von dem*r Hausarzt*ärztin ausgestellt werden, die Beratung und Erstverschreibung sollte aber vorher in einer gynäkologischen Praxis durchgeführt werden. Je nach Präparat belaufen sich die Kosten für eine Monatspackung der Pille auf 13 bis 23 €, wobei diese bei unter 18-jährigen von der Krankenkasse übernommen werden.[6]

In Lüneburg beraten alle gynäkologischen Praxen zu der (Mini-)Pille.

Mini-Pille[edit | edit source]

Neben der klassischen Pille gibt es die Mini-Pille . Die Mini-Pille wird für sechs Monate am Stück eingenommen, bevor eine kurze Pause durchgeführt wird. Sie ist ebenfalls verschreibungspflichtig und kostet in der Dreimonatspackung etwa 20 bis 37 €.[7] Die Mini-Pille hat einen Pearl-Index von 0,5-3.

Pille danach[edit | edit source]

Als nicht reguläres Verhütungsmittel gibt es die "Pille danach ". Diese kann 72 Stunden nach einer Verhütungspanne von Frauen oder Personen mit Uterus, eingenommen werden. Da die Pille danach den Eisprung nach hinten verschiebt, sollte das Medikament möglichst schnell nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Pille danach kann rezeptfrei für 18 bis 35 € in Apotheken gekauft werden.[8]

Pearl Index Verhütungsmethoden[9]
Verhütungsmittel Pearl Index
Depot-Spritze 0,3 - 0,88
Diaphragma 1 - 20
Hormonimplantat 0 - 0,08
Hormonspirale 0,16
Keine Verhütung 85
Kondom für den Mann 2 - 12
Kondom für die Frau 5 - 25
Kupferspirale 0,3 - 0,8
Mini-Pille 0,5 - 3
Pille 0,1 - 0,9
Sterilisation 0,2 - 0,3
Vasektomie 0,1
Vaginalring 0,4 - 0,65
Verhütungspflaster 0,72 - 0,9

Hormon- und Kupferspirale[edit | edit source]

Bei Spiralen wird zwischen Kupfer- und Hormonspiralen unterschieden. Beide Varianten sind Langzeitverhütungsmittel, da sie mindestens 3 bis 5 Jahre wirken.

Spiralen werden nach Beratung durch eine*n Frauenarzt*ärztin gelegt. Mit einer dünnen Plastikhülse wird die Spirale in die Gebärmutter eingeführt, meist im Zeitraum der Menstruation - dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen und der Muttermund etwas geöffnet. Die Spirale selbst ist ein kleiner Gegenstand, meist in T- oder Y-Form. Circa einen Monat nach dem Einsetzen der Spirale sollte diese von dem*r Frauenarzt*ärztin per Ultraschall kontrolliert werden, im Anschluss alle sechs bis zwölf Monate.[10]

Hormonspirale[edit | edit source]

Die Hormonspirale bzw. das Intra-Uterin-System (IUS) existiert in zwei Größen. Sie gibt fortlaufend in der Gebärmutterhöhle ein Hormon aus der Reihe der Gestagene ab, welches den Schleim im Gebärmutterhalskanal dauerhaft verdickt. Dadurch können Spermien nicht in die Gebärmutter eindringen. Die Hormonspirale führt meist zu einer geringeren oder ganz ausbleibenden Menstruationsblutung. Nebenwirkungen sind eine Begünstigung für Eierstockzysten. Eine Hormonspirale kostet einmalig zwischen 250 bis 400 €.[11] Der Pearl-Index liegt bei 0,2 - 0,4.

Kupferball, -kette und spirale[edit | edit source]

Die Kupferspirale bzw. das Intra-Uterin-Pessar (IUP) gibt es in verschiedenen Formen. Der Längsarm ist mit Kupferdraht umwickelt, zum Teil auch die Querarme. Nach dem Einsetzen in die Gebärmutter gibt die Kuper-IUP ständig kleine Mengen an Kupfer ab, welche die Spermien beeinträchtigen; diese werden unbeweglich und können die Eizelle nicht mehr befruchten.[12]

Nebenwirkungen, die mit der Kupferspiral eintreten können, sind eine stärkere und längere Regelblutung, besonders in den ersten Monaten nach dem Einsetzen. Zudem können auch die Menstruationsschmerzen zunehmen.[13] Der Peal-Index der Kupfer-IUP liegt bei 0,3-0,8. Die Kosten liegen einmalig zwischen 120 und 300 €.[14]

Die Kupferkette und der Kupferball wirken wie die Kupferspirale. Die Kosten liegen bei 200 bis 500 €. Insgesamt ist die Wirksamkeit der drei Methoden etwa gleich hoch. Eine Besonderheit der Verhütung mit Kupfer ist, dass sie bis zu 5 Tage nach einer Verhütungspanne auch als Nachverhütung gelegt werden können.[15]

Die Kupferspirale ist ein gängiges Mittel der Verhütung und wird in Lüneburger Praxen eingesetzt. Kupferball und -kette werden nicht von allen Frauenärtz*innen verlegt.

Diaphragma und Portiokappe[edit | edit source]

Das Diaphragma und die Portiokappe sind beides Barrieremethoden, die in Kombination mit einem spermienhemmenden Verhütungsgel als Empfängnisverhütung genutzt werden können. Durch das Einsetzen in die Scheide wird verhindert, dass Spermien in die Gebärmutter eindringen können. Beide Verhütungsmittel haben keinen Eingriff auf den normalen Zyklus.[16]

Das Diaphragma und die Portiokappe können bis zu zwei Stunden oder kurz vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt werden und müssen dann sechs bis acht Stunden in der Scheide bleiben. Je nach Variante kostet das Diaphragma 31 bis 70 €, [17] die Portiokappe von FemCap® 50 €.[18]

Das Diaphragma und die Portiokappe sind rezeptfrei erhältlich und können in Apotheken oder online erworben werden. Für eine sichere Anwendung sollte das Einsetzen geübt und der richtige Sitz von Ärzt*innen überprüft werden oder bei der Lüneburger Beratungsstelle von proFamilia . Als Barrieremethode schützt nur das Kondom für Frauen vor sexuell übertragbaren Krankheiten.[19] Der Pearl-Index des Diaphragmas liegt bei 1-20, die der Portiokappe bei 6.

Sterilisation und Vasektomie[edit | edit source]

Sterilisation[edit | edit source]

Die Sterilisation ist ein medizinischer Eingriff, bei dem Frauen bzw. Personen mit Uterus dauerhaft unfruchtbar gemacht werden. Bei dem Eingriff werden die Eileiter entweder vollständig getrennt, verödet oder mit einem Clip verschlossen. Das operative Verfahren kann ambulant oder stationär durchgeführt werden. Durch den Eingriff steigt die Wahrscheinlichkeit einer Eileiter- oder Bauchhöhlenschwangerschaft. Der Pearl-Index, nach einer Sterilisation, liegt bei 0,2-0,3.

Unter Umständen kann eine Refertilisierung die Möglichkeit schwanger werden zu können wieder herstellen. Bei steigendem Alter sinkt jedoch der Erfolg dieser Maßnahme. Eine Sterilisation kostet zwischen 600 und 1000 €.[20] Bei kinderlosen Personen unter 30 Jahren wird die Sterilisation häufig nicht durchgeführt, rein rechtlich ist eine Sterilisation jedoch ab der Volljährigkeit möglich.[21]

Eine Sterilisation kann in Lüneburg in der Frauenklinik des Klinikums Lüneburg durchgeführt werden.

Vasektomie[edit | edit source]

Die Vasektomie führt zu einer dauerhaften Unfruchtbarkeit des Mannes bzw. Personen mit Penis. Es ist ein medizinischer Eingriff, bei dem die Samenleiter durchtrennt werden, wodurch keine Spermien mehr in die Samenflüssigkeit gelangen können. Nach dem Eingriff wird untersucht, ob sich noch Spermien im Ejakulat befinden. Erst wenn dies nicht mehr der Fall ist, gilt die Person als unfruchtbar. Die Vasektomie gilt als risikoärmer als die Sterilisation bei Frauen. Die Kosten liegen bei 450 bis 500 €.[22] Die Vasektomie ist die sicherste Verhütungsmethode mit einem Pearl-Index von 0,1.

Eine Vasektomie kann in Lüneburg in urologischen Praxen (z. B. hier finden) oder in der Klinik für Urologie durchgeführt werden.

Weitere hormonelle Verhütungsmittel[edit | edit source]

Weitere hormonelle Verhütungsmethoden sind der Vaginalring , zum Beispiel der NuvarRing®. Es ist ein hormonelles Verhütungsmittel, bei dem für 21 Tage ein Verhütungsring in die Scheide eingeführt wird. Nach einer siebentägigen Pause kann der Ring wieder eingesetzt werden. Der Ring ist verschreibungspflichtig und kostet für drei Monate 48 €.[23]

Das Hormonstäbchen wirkt ähnlich wie die Mini-Pille, zählt jedoch zur Langzeitverhütung. Es wird in die Innenseite des Oberarms von geschulten Frauenärzt*innen eingesetzt und schützt für drei Jahre vor einer Schwangerschaft. Das Einsetzen des Hormonstäbchens Implanon NXT® kostet einmalig etwa 300 €.[24]

Die Depot-Spritze, auch Dreimonatsspritze genannt, ist ein hormonelles Mittel, welches für 8 bis 12 Wochen den Eisprung hemmt. Aufgrund stärkerer Nebenwirkungen wird die Spritze seltener eingesetzt. Sie darf nur von Ärzt*innen verabreicht werden. Eine Spritze kostet 31 bis 35 €.[25]

Ebenfalls ein hormonelles Verhütungsmittel ist das Hormonpflaster . Es werden drei Pflaster nacheinander aufgeklebt, ein Pflaster wird für 7 Tage genutzt, dann wird für sieben Tage pausiert. Das Hormonpflaster kostet 40 bis 42 € für drei Monate.[26]

Gynäkologische Praxen in Lüneburg[edit | edit source]

In allen aufgelisteten gynäkologischen Praxen können Frauen und Personen mit Uterus, zu Vorsorgeterminen und zur Beratung der passenden Verhütungsmittel, gehen. Die Frauenärzt*innen entscheiden mit den Patient*innen individuell, welche die passende Empfängnisverhütung ist. Dies hängt ab von dem Alter, den Lebensumständen und den persönlichen Wünschen. In allen aufgeführten Praxen wird zu den genannten Verhütungsmethoden beraten und diese werden entweder dort durchgeführt oder dazu auf andere medizinische Einrichtungen verwiesen.

Die Karte wird geladen …
Gynäkologische Praxen in Lünebur
  • Asita Kianzad, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Am Sande 16, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-48855
  • Dr. Silke Westphalen, Frauenärztin; Haagestraße 3, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-48204
  • Frauenärzte am Bahnhofsplatz; Schießgrabenstraße 7, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-55044
  • Frauenärzte am Liebesgrund; Hinter der Bardowicker Mauer 13a, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-45038/47839
  • Frauenarzt im Roten Feld; Barckhausenstraße 57, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-741200
  • Frauenarztpraxis Schröderstraße; Schröderstraße 3a, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-48248
  • Hansepraxis; An der Wittenberger Bahn 1, 21337 Lüneburg; Tel.: 04131-2665656
  • Praxisgemeinschaft für Frauenheilkunde Dr. med. G. Katawazi-Möller; Feldstraße 14, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-46901
  • Tetyana Laufer, Private Frauenarztpraxis; Salzstraße 21, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-603916

Weitere Beratungsstellen:

  • proFamilia Lüneburg, Glockenstraße 1, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-34260
  • donum vitae Beratungsstelle Lüneburg e. V.; Schlägertwiete 19, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-6030220

Für (außer-)schulische sexualpädagogische Projekte und Veranstaltungen:

  • Ma Donna Familienzentrum Plus; Am weißen Turm 9, 21339 Lüneburg; Tel.: 04131-35535
  • donum vitae Lüneburg e. V.; Schlägertwiete 19, 21335 Lüneburg; Tel.: 04131-6030220

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/IP_03_1410, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  2. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/pearl-index/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  3. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/kondom-fuer-ihn-sie/kondom/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  4. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/kondom-fuer-ihn-sie/frauenkondom/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  5. https://www.tk.de/techniker/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/arzneimittel-medizinische-hintergruende/pille/nebenwirkungen-2066572?tkcm=ab, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  6. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/pille-und-minipille/pille/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  7. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/pille-und-minipille/minipille/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  8. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungspannen/pille-danach/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  9. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/pearl-index, zuletzt geprüft ab 19.05.2021/
  10. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/spirale, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  11. Broschüre "Spirale": https://www.profamilia.de//publikationen?tx_pgextendshop_pi1%5bproduct%5d=69&tx_pgextendshop_pi1%5baction%5d=show&tx_pgextendshop_pi1%5bcontroller%5d=Item, S. 19-22, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  12. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/kupferspirale/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  13. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/spirale, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  14. Broschüre "Spirale", S. 17f., zuletzt geprüft am 19.05.2021
  15. Broschüre "Spirale", S. 17, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  16. Broschüre "Barrier Methode für die Frau": https://www.profamilia.de/publikationentx_pgextendshop_pi1%5Baction%5D=show&tx_pgextendshop_pi1%5Bcontroller%5D=Item&tx_pgextendshop_pi1%5Bproduct%5D=50&cHash=8b1551479ab7c2f3ae0275eb55602245, S. 4-7, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  17. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/diaphragma/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  18. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/verhuetungskappen, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  19. Broschüre "Barriere Methoden für die Frau", S. 6, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  20. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/sterilisation/sterilisation-der-frau/ zuletzt geprüft am 19.05.2021
  21. https://www.tk.de/techniker/gesundheit-und-medizin/schwangerschaft-und-geburt/sterilisation---dauerhafte-verhuetung-2013532, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  22. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/sterilisation/sterilisation-des-mannes/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  23. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/vaginalring, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  24. https://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/weitere-hormonelle-methoden/hormonstaebchen/, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  25. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/depot-spritze, zuletzt geprüft am 19.05.2021
  26. https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/verhuetungspflaster, zuletzt geprüft am 19.05.2021