Actions

Gradierwerk

From Lünepedia

Gradierwerk mit Sitzmöglichkeiten

Das Gradierwerk befindet sich im Kurpark Lüneburg und wurde 1907 mit Eröffnung des Parks dank des Salinen-Direktors Bergrat Otto Sachse eröffnet. 1927 wurde es erweitert  und 1977 sowie 2011 wurden Verbesserung vorgenommen. Ein Gradierwerk ist zur Gewinnung von Salz gedacht, in Lüneburg wird es aber nur zur Erholung durch die Salzluft genutzt.

Reisig

Die technische Einrichtung funktioniert so, dass die Sole über den Reisig hinunterläuft. Durch immer weitere Zerspaltung des Wasserlaufes kommt es zu einer natürlichen Verdunstung des Wassers, was dazu führt, dass der Salzgehalt im Wasser steigt. Außerdem sorgt das Reisig dafür, dass feine Tröpfchen in der näheren Umgebung versprüht werden. Die Luft ist somit salzhaltig, was gut für die Atmungsorgane und Atemwege ist, da das Salz eine antiseptische Wirkung hat.[1] Es gibt zahlreiche Bänke und in dem Bereich des Gradierwerks ist das Rauchen untersagt.

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. Informationstaffel: Gradierwerk, im Kurpark