Actions

ROCK YOUR LIFE! Lüneburg

From Lünepedia

ROCK YOUR LIFE! Lüneburg
Gründung 2008
Hauptsitz München
Sitz in Lüneburg Universitätsallee 1 Leuphana Universität
Gründer*innen Elisabeth Hahnke, Christina Veldhoen und Stefan Schabernak
Website Lüneburg lueneburg.rockyourlife.de
Website allgemein rockyourlife.de


Rock Your Life! (RYL!) setzt sich an über 50 Standorten in mehreren Ländern für Bildungsgerechtigkeit und Chancenfairness ein und unterstützt mit Hilfe verschiedener Programme Menschen dabei ihre Potenziale zu entfalten. Rock Your Life! wurde 2008 von drei Student*innen in Friedrichshafen am Bodensee gegründet und umfasst mittlerweile tausende ehrenamtlich arbeitende Student*innen, motivierte Schüler*innen und engagierte Unternehmen, die alle dasselbe Ziel verfolgen: Bildungsgerechtigkeit und Potenzialentfaltung für alle![1]

Lage[edit | edit source]

Die Karte wird geladen …

Lage von Rock Your Life! Lüneburg

Die Rock Your Life! Lüneburg e.V. befindet sich in der Leuphana Universität Lüneburg im Stadtteil Bockelsberg.

Vision von Rock Your Life! Lüneburg[edit | edit source]

An erster Stelle steht bei Rock Your Life! die Bildungsgleichheit und Chancenfairness, die mit Hilfe von Mentoring-Programmen erreicht werden soll. Rock Your Life!‘s Mission ist es (junge) Menschen zu ermutigen soziale Schranken zu überwinden und ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten.
Die Initiative entstand aus der Überzeugung, dass alle Menschen ein einzigartiges Potenzial haben, welches gefördert werden sollte. Jedem Menschen sollte die Chance geboten werden seine Talente und Fähigkeiten zu entdecken und auszuleben.
Das Programm verbindet Studierende und Schüler*innen in einem 1-zu-1 Mentoringprozess. Studierende werden zu Mentor*innen ausgebildet und unterstützen Schüler*innen dabei in unterschiedlichen Lebenslagen zurecht zu kommen. Sie helfen dabei Schule, den Alltag und Berufseinstieg zu meistern und sind eine Stütze bei allen weiteren Fragen. Rock Your Life! begleitet den Prozess mit Veranstaltungen, Trainings und Unternehmenskooperationen sowie mit potenzialorientierten Fortbildungsprozessen für die Mentor*innen und deren Mentees.

Der lüneburger Standort bietet derzeit ausschließlich das Mentoring-Programm von Rock Your Life! an. Darüber hinaus gibt es jedoch noch viele weitere maßgeschneiderte Programme, die Menschen dabei unterstützen sollen ihr Potenzial zu erkennen und es zu entfalten. Diese werden in dem Abschnitt "Geschichte von Rock Your Life!" aufgelistet.

Geschichte von Rock Your Life![edit | edit source]

„Wir entfalten unsere Potenziale um Potenziale zu entfalten".[1]

Von der Idee zur Bildungsinitiative[edit | edit source]

Die Idee eine Initiative zu starten kam 2008 von drei Student*innen in Friedrichshafen am Bodensee. Die drei Studierenden: Elisabeth Hahnke, Christina Veldhoen und Stefan Schabernak hatten sich das Ziel gesetzt der immer noch verbreiteten Bildungsungerechtigkeit entgegenzuwirken und für Chancenfairness einzustehen. Dieser Fokus besteht bis heute und ist die Vision aller Akteur*innen, die bei Rock Your Life! mitwirken. Schüler*innen wird ein*e Mentor*in zugeteilt, welche dem Mentee bei Themen rund um Schule, Alltag, Familie und Berufswahl helfend zur Seite steht. In der Regel dauert die Beziehung ein bis zwei Jahre, in denen das Paar regelmäßig Zeit miteinander verbringen und gemeinsam an kostenlosen und freiwilligen Veranstaltungen von Rock Your Life! teilnehmen kann. So simpel die Idee scheint, so schnell wurde sie auch innerhalb kurzer Zeit erfolgreich. Rock Your Life! Mentoring breitete sich schnell auf weitere Hochschulstädte aus und bekam zahlreiche Förderungen und Preise.[1]

Von der Bildungsinitiative zum Sozialunternehmen[edit | edit source]

Dank der positiven Resonanz konnte Rock Your Life! sich vergrößern und professionalisieren. Die studentische Initiative bekam ihren Hauptsitz in München und wurde dort zum Sozialunternehmen. Die drei Aktivist*innen wurden zu Gründer*innen und die Organisation entwickelte sich zu einem Social Franchise . Da es an Professionalität forderte, wurden die ehrenamtlich arbeitenden Student*innen professionell zu Mentor*innen ausgebildet und das gesamte Programm fortlaufend auf die Wirksamkeit geprüft und optimiert. Auch die Zahl der Akteur*innen und Partner*innen nahm laufend zu. Neben Schulen, unterstützten schnell auch Unternehmen die Idee von Rock Your Life! und gaben Jugendlichen die Möglichkeit die Strukturen und Abläufe der Unternehmen kennenzulernen und somit auch den Prozess der Ausbildungs- und Berufswahl zu unterstützen. Dies geschieht in Form von Schnuppertagen, Praktika, Messen und auch Ausbildungsplätzen.[1]

Vom Sozialunternehmen zum internationalen Social Franchise[edit | edit source]

„Bei Social Franchising geht es vorwiegend um die Erreichung gemeinnütziger Ziele wie der Stiftung sozialen Nutzens oder der Beschleunigung des gesellschaftlichen Fortschritts“.[2] Die Idee von Rock Your Life! Mentoring gegen Bildungsungleichheit und für Bildungsgerechtigkeit einzusetzen lässt das Sozialunternehmen zu einem internationalen Social Franchise heranwachsen. Das Programm ist mittlerweile in 52 Standorten in fünf Ländern vertreten und neue Standorte beteiligen sich an der Idee. Bereits über 10.000 Studierende erreichte das Programm Deutschland und Europa weit und über 8.500 Mentoring-Paare haben zusammengefunden. Grund für diesen Erfolg ist zum einen die Erfahrung sowie das durch Bildungs-, Jugend- und Coachingarbeit ausgebaute Wissen und zum anderen die Vision, die alle Beteiligten bei Rock Your Life! miteinander teilen und verbindet, die Potenziale und Talente von Jugendlichen zu entfalten und sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.[1]

Rock Your Life! heute - Potenzialentfaltung für alle[edit | edit source]

Die große Nachfrage und positive Resonanz hat Rock Your Life! dazu bewegt sich nochmals weiterzuentwickeln und in diesem Schritt, neben Schüler*innen auch weitere Zielgruppen anzusprechen. In drei Bereichen bietet Rock Your Life! nun allen interessierten Menschen die Möglichkeit mit Hilfe maßgeschneiderter Programme ihre Potenziale zu entfalten.[1]

Developing Schools

Ein Bildungsprogramm, welches sich im Schul- und Bildungsbereich für Schüler*innen einsetzt und dabei unterstützt die Themen Schule, Alltag sowie Beruf und Ausbildung erfolgreich zu meistern.

Jugend-Mentoring R!EACH
Caoching-Ausbildung SPARK
[3]

Developing People

Die Coaching-Programme richten sich an Menschen, „die ihre Berufs- und Bildungskarriere neu ausrichten und selbst zu Changemakern werden wollen“[1]

Online-Visions-Coaching VISION
Workshop Berufsfindung INSPIRE
Coaching-Ausbildung UNFOLD
Podcast & Life Coaching
[4]

Developing Organizations

Auch Unternehmen und Organisationen wird die Möglichkeit geboten sich im Rahmen der Corporate-Programme weiterzuentwickeln. Es werden Coachings und Trainings angeboten, in denen Wissen über Personal- und Organisationsentwicklung weitergegeben wird.

Young Talents-Training START
Team- & Potenzial-Training GROW
Leadership-Training LEAD
Inhouse-Mentoring UNITE
Mentoring-Beratung GUIDE
Mentoring für NGOs SHARE
[5]

Rock Your Life! in Zahlen[edit | edit source]

11.493 Studierende haben sich seit der Gründung engagiert

9.879 Mentoring Paare konnten seit 2009 auf den Weg gebracht werden

51 Standorte in Deutschland, der Schweiz, den Niederlangen, Österreich und Spanien

185.000 Stunden ehrenamtliches Engagement werden jährlich in das Mentoring investiert

132 Partnerschulen kooperieren mit Rock Your Life!

150 Unternehmen kooperieren mit Rock Your Life!

219 Trainer*innen hat Rock Your Life! ausgebildet

3.035 Trainingstage wurden von den Trainer*innen für die Mentoring-Paare durchgeführt[6]

Mentoring-Programm[edit | edit source]

„Herkunft darf nicht länger über Zukunft entscheiden!“[7]

Bildungsungleichheit ist in Deutschland noch immer ein Thema. Noch immer wird zu vielen Jugendlichen die Chance auf chancengleiche Bildung in Schulen oder in Berufen verweigert. Doch dies sollte eigentlich schon lange kein Thema mehr sein. Als eines der größten Mentoring-Netzwerke international setzt sich Rock Your Life! für Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Familien ein und ermöglicht diesen mit Hilfe eines ihm/ihr zugewiesene*n Mentor*in ihre Potenziale, Talente und Fähigkeiten zu fördern und ihre Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Rock Your Life! Mentoring-Programm.

Was ist R!EACH?
R!EACH ist ein Mentoring-Programm von Rock Your Life!, welches sich für Bildungsgerechtigkeit einsetzt. Das Mentoring-Programm ist an über 50 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien und den Niederlanden vertreten. Von der Organisation gezielt ausgewählte und ausgebildete Studierende können ehrenamtlich als Mentor*in für eine*n Schüler*in fungieren und diese*n regelmäßig im Alltag begleiten und bei schulischen Herausforderungen, der Ausbildungsentscheidung und anderen alltäglichen Aufgaben und Fragen als freundschaftliche*r Begleiter*in helfend zur Seite stehen. Rock Your Life! begleitet die gewöhnlich ein bis zweijährige Beziehung zwischen Mentor*in und Mentee aktiv. Es wird eine wertvolle Gratisausbildung geboten, an der das Paar teilnehmen kann. In diesem Rahmen werden verschiedene Trainings zu den Themen Berufsorientierung und Talentfindung angeboten. Sinn und Zweck ist es, die Fähigkeiten, Talente, soziale Kompetenzen und die Persönlichkeit der Mentees zu fördern. Alle Angebote und Aktivitäten sind kostenlos und freiwillig.[7]

SPARK und EAS!Y - Coaching Ausbildung für (angehende) Lehrer*innen[edit | edit source]

Mit den beiden Programmen SPARK und EAS!Y hat Rock Your Life! die Vision, den Ort Schule zu einem Ort des Wohlbefindens, Wachstums, Potenzialentfaltung und gegenseitiger Inspiration zu gestalten. Ein Ort, der gerne von Lehrenden und Lernenden besucht wird. SPARK richtet sich dabei an Lehramtsstudierende und Lehrer*innen und das dazugehörige Programm EAS!Y wurde für Schüler*innen konzipiert.

SPARK ist ein Programm, welches sich über ein Jahr erstreckt und (angehende) Lehrkräfte dabei unterstützt das eigene Wohlbefinden in den Fokus zu nehmen. Es geht dabei darum, sich daran zu erinnern in stressigen Situationen innezuhalten sowie sich selbst und den Tag zu reflektieren. Das Programm bietet sowohl Werkzeuge als auch die persönliche Unterstützung und Entwicklungsräume, die Lehrende dabei helfen ihre Berufung in vollen Zügen zu genießen und das beste rauszuholen.[8]

EAS!Y ist das passende Hilfsmittel, welches Lehrkräfte dabei unterstützt das durch SPARK gesammelte Wissen praktisch in der Schule und im Unterricht umzusetzen. In dem Coaching-Curriculum werden speziell entwickelte Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, mit denen die Themen Berufsorientierung und Potenzialentfaltung optimal im Unterricht behandelt werden können. Die Schüler*innen bekommen dadurch die Möglichkeit ihre Potenziale zu entfalten und mit mehr Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeit eigene Entscheidungen zu treffen. Sie lernen alltägliche Aufgaben eigenverantwortlich zu meistern und sich ihrer eigenen Fähigkeiten bewusst zu werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Inhalte in der Schule umzusetzen, was es umso flexibler macht die Tools der Programme in der Schule einzubauen. Zum einen können einzelne Inhalte in Fächern wie Sozialkunde oder Ethik integriert werden. Zum anderen können sie aber auch als AG oder in Form von Workshops eingebracht werden sowie im Form einer Projektwoche Einklang finden.[8]

Fünf Gründe warum Du mitmachen solltest[edit | edit source]

  1. Ungerechtigkeit bekämpfen
    Soziale Ungerechtigkeit geht immer mit Bildungsungleichheit einher. Wer eine faire Gesellschaft will, muss mit den Lebens- und Bildungschancen Jugendlicher anfangen
  2. Junge Menschen unterstützen
    Es gibt kaum etwas Erfüllenderes, als einen positiven Unterschied im Leben anderer zu machen und dabei zu merken, wie sie auch Dich bereichern.
  3. Zeichen setzen
    Mit Deinem Engagement kannst Du ein Zeichen für mehr Chancenfairness und eine gerechtere Gesellschaft setzen.
  4. Einzigartige Erfahrungen sammeln
    Mentoring bereichert auch die Mentor*innen! Weil Du Leute kennenlernst und Erfahrungen machst, die Dir sonst wohl entgangen wären.
  5. Selbst profitieren
    Du wirst nicht nur Teil einer der größten Communities für mehr Bildungsgerechtigkeit und Potenzialentfaltung in Deutschland, sondern profitierst auch selbst - von den Weiterbildungsangeboten und der Erfahrung eines ehrenamtlichen Engagements.[9]

Wie Du dich engagieren kannst[edit | edit source]

Bei Rock Your Life! arbeiten verschiedene Akteur*innen am gleichen Ziel. Damit das Ziel der Chancenfairness und Bildungsgleichheit erreicht werden kann, braucht es die einzelnen Gruppen. Sowohl Schüler*innen, Studierende, Unternehmen, Förder*innen und auch Freiwillige sind herzlich willkommen bei Rock Your Life! ihren Beitrag zu leisten und gemeinsam gegen Bildungsungleichheit und für Chancenfairness einzustehen.

Studierende[edit | edit source]

Studentinnen und Studenten haben die Möglichkeit sich in zwei Weisen einzubringen. Sie können sich dazu entscheiden Mentor*innen zu werden im einzigartigen 1-zu-1 Mentoring Programm einen Mentee im alltäglichen Leben zu unterstützen und eine Freundschaft aufzubauen oder sie werden Mitglied des Organisationsteams. In beiden Fällen leisten sie einen großen Beitrag für Rock Your Life! und tun der Gesellschaft und sich selbst etwas Gutes. Studierenden wird die Chance geboten das eigene Potenzial zu entfalten, sich als Changemaker*in wirksam für die Gesellschaft einzusetzen und aktiv im Verein seiner Stadt mitzuwirken.[10]

Schüler*innen*[edit | edit source]

Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit sich an ihrer Schule für das Mentoring-Programm von Rock Your Life! anzumelden. Ihnen wird ein*e ausgebildete*r Mentor*in zugeteilt, welche*r als großer Bruder oder große Schwester unterstützend zur Seite steht. Sie werden gemeinsam Treffen vereinbaren, an denen Sie zusammen Schulaufgaben lösen, über Probleme oder Schwierigkeiten sprechen sowie Ausflüge unternehmen oder Spiele spielen. Die Treffen können individuell gestaltet werden und auch die Häufigkeit und Länge der Treffen darf selbst entschieden werden. Das Ziel ist es ein gutes Verhältnis zueinander aufzubauen, sodass der/die Mentor*in einen positiven Einfluss auf den Mentee entwickeln kann und immer helfend zur Seite steht.[10]

Schule[edit | edit source]

Schulen können sich zur Teilnahme am Mentoring-Programm anmelden und somit ihren Lernenden die Chance bieten von den Wirkungen des Programms zu profitieren.[10]

Unternehmen[edit | edit source]

Unternehmen können ihren Beitrag dahingehend leisten, dass sie den Mentor*innen und ihren Mentees die Möglichkeit bieten das Unternehmen und dessen Strukturen kennenzulernen. Dies kann durch Schnuppertage, Praktika, Karrieremessen, Ausbildungsplätze und Ähnlichem erfolgen. Da Schüler*innen durch ihre Mentor*innen unter anderem auch in ihrer Berufswahl unterstützt werden, bietet es sich an, direkten Kontakt zu Unternehmen aufzubauen und verschiedene Erfahrungen zu sammeln, damit letztendlich die passendste Berufsentscheidung getroffen werden kann.[10]

Förder*innen[edit | edit source]

Damit Rock Your Life! weiterhin Bildungsungerechtigkeit entgegen wirken und einen noch größeren Einfluss auf die Gesellschaft nehmen kann, braucht es Unterstützer*innen, die diese Ideen und Ziele ermöglichen. Förder*innen können mit Hilfe finanzieller Mittel einen wichtigen Beitrag leisten sowie auch ideell unterstützen, damit noch mehr Mentoring-Beziehungen ermöglicht werden können.[10] „Jeder in REACH investierte Euro bringt den 31-fachen Gegenwert!“ (ifo Institut, 2021).[3]

Freiwillige[edit | edit source]

Rock Your Life! bietet zusätzlich auch die Möglichkeit in der Zentrale in München ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren und dabei verschiedene Aufgaben zu übernehmen. Außerdem bietet Rock Your Life! Studierenden sehr gerne das Angebot Studienabschlussarbeiten über das bekannteste Sozialunternehmen in Deutschland zu verfassen.[10]

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]