Actions

Obdachlosigkeit

From Lünepedia

. In diesem Artikel fehlen noch wichtige Informationen. Hilf Lünepedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

In Lüneburg sind im April 2021 ca. hundert Menschen obdachlos, haben also keinen festen Platz zum Schlafen. Obdachlosigkeit ist von Wohnungslosigkeit zu unterscheiden, bei der die Menschen in der Regel bei Freunden oder Verwandten in der Zeit der Wohnungslosigkeit unterkommen. Es wird trotz Leerstand in der Stadt nicht genügend Wohnraum für die Obdachlosen zur Verfügung gestellt, auch die Situation in Obdachlosenunterkünften ist angespannt.[1]

Obdachlosenunterkünfte[edit | edit source]

Obdachlosenunterkünfte werden in Lüneburg von der Lebenshilfe Diakonie verwaltet. Im April 2021 stehen 210 Wohneinheiten mit 250 Plätzen zur Verfügung.[2]

Herberge zur Heimat[edit | edit source]

Die Unterkunft des Vereins Lebensraum Diakonie liegt in der Straße Beim Benedikt 11a.

Unterkunft am Springintgut[edit | edit source]

Notunterkünfte[edit | edit source]

Verteilt auf verschiedene Stadtteile und Angrenzende Gemeinden existieren zudem Notunterkünfte.

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]