Actions

Meyer's Windmühle

From Lünepedia

.. Wegen Corona kommt es zu Abweichungen (s. entspr. Abschnitt in diesem Artikel). Bitte informiere dich, wie du dich und andere schützen kannst.

Meyer's Windmühle ist eine einstöckige Galerieholländerwindmühle in Bardowick. Sie steht unter Denkmalschutz und ist eine der wenigen Mühlen in Deutschland, die gewerblich mit Windkraft mahlt.[1] Neben der Windmühle ist Familie Meyer in Besitz eines Mühlenladens und Cafés, welche sich ebenfalls auf dem Gelände befinden. Sie nutzen und verkaufen überwiegend regionale und biologisch erzeugte Waren. [2]

Meyer's Windmühle
Die Karte wird geladen …
Meyer's Windmühle, Mühlenladen und Café

Die Windmühle[edit | edit source]

Meyer's Windmühle - Lebendiges Müller*innenhandwerk aus Bardowick

Die über 200 Jahre alte Windmühle in Bardowick ist seit 1907 im Besitz der Familie Meyer. Die Müller*innen arbeiten dort nach Handwerkstradition.[3] Ein Drittel des Getreides wird in der Mühle durch Windkraft und zwei Drittel durch elektrische Energie gemahlen.[3]

Geschichte[edit | edit source]

Nach jahrhundertelangem Widerstand Lüneburgs gegen den Bau einer Windmühle erbaute J. F. Meyer im Jahre 1812 eine holländische Windmühle in Bardowick. Er errichtete einen einstöckigen Galerieholländer mit Segelflügeln, Steert, zwei Mahlgängen sowie Reet als Turm- und Kappeneindeckung. Zwei Jahre später erhielt J. F. Meyer die Konzession und dadurch das Lebensrecht der Mühle.

Im Jahre 1831 ging die Bardowicker Mühle als Folge finanzieller Belastungen und sinkender Nachfrage an Mehl, Back- sowie Futterschrot, welche durch die napoleonischen Kriege ausgelöst wurde, in Konkurs.

Um 1865 wurde die Bardowicker Mühle modernisiert. Eine Dampfmaschine wurde in die Mühle eingebaut, um auch bei Windstille mahlen zu können und die Segelflügel wurden durch Flügel mit Jalousieklappen ersetzt. Die automatische Vordrehung der Flügel in den Wind wurde durch eine Windrose ermöglicht und der Mühlenturm sowie die Haube wurden mit Naturschiefer eingedeckt.

Die Windmühle wechselte achtmal den Familienbesitz, bis sie Georg Meyer 1907 erwarb. Seitdem ist die Bardowicker Windmühle im Besitz der Familie Meyer - aktuell in der sechsten Generation.

Im Jahr 1909 wurde die Mühle mit einer Drescherei verbunden. 1915 wurde die Lokomobile durch einen Saugastmotor ersetzt und 1928 wurde eine moderne Mehlmühle eingebaut, die aus einem Walzenstuhl, einem Mahlgang und einer Zentrifugalsichtmaschine bestand. In den Jahren 1938/1939 wurde eine Getreidereinigung eingebaut und die Zentrifugalsichtmaschine durch einen Plansichter ersetzt.

Während des Zweiten Weltkriegs lag die Windmühle still, da der Besitzer in britischer Kriegsgefangenschaft war. 1947 konnte er den Betrieb wieder aufnehmen, doch die Mühle befand sich zu der Zeit in einem schlechten Zustand. Es konnte nur mit Windkraft und einem Schrotgang gemahlen werden. Erst nach fünf Jahren wurden Flügelkreuz, Kappe, Windrose und Königswelle ausgebaut und Maschinen auf elektrischen Antrieb umgerüstet. 1962 wurde der Lastentransport, der durch Pferd und Wagen vonstattenging, durch den Transport durch Lkw ersetzt.

In der Zeit des strukturellen Wandels gaben viele Mühlen, Bauern und Bäuerinnen sowie Bäckereien auf, jedoch nicht die Bardowicker Windmühle. Sie errichteten Getreidesilos, um die Getreidemengen einlagern zu können und investierten in den Gemüseanbau, um den schwindenden Umsatz auszugleichen. 1989 wurde ein Verkaufsladen errichtet, der seit 1997 stetig um Naturkostprodukte, Futtermittel und Gartenbedarf erweitert wurde.

Im Jahr 1994 wurde der Windantrieb der Mühle wieder hergestellt und ein neues Flügelsystem, die "Ten-Have-Klappen mit Fokken" angebracht. Seitdem wurde das Getreide mit Windkraft oder bei Windstille elektrisch gemahlen. Eine neue Mühlenreinigung wurde im Jahr 2000 eingebaut. Fünf Jahre später wurde ein Backhaus mit Holzbackofen errichtet, in dem Mühlenbrot und Kuchen gebacken wurden. 2011/2012 wurde "Meyer`s CaféMühle" neben der Windmühle aus dem Material zweier alter Fachwerkhäuser gebaut.[3]

Technik der Windmühle[edit | edit source]

Rekonstruktionszeichnung des Zustands 1813 von Rüdiger Hagen
Rekonstruktionszeichnung des Zustands 1939 von Rüdiger Hagen

Meyer's Windmühle ist bis zum First 18 m hoch. Der Ten-Have-Flügel hat eine Länge von 23,5 m und liefert bei einer Windstärke von 6 bis 7 ca. 40 PS. Die Geschwindigkeit beträgt dabei ca. 70 - 80 km/h an den Flügelspitzen.[4] Um mehr über die Technik der alten Windmühle zu erfahren, werden Besichtigungen nach Voranmeldung angeboten.[5]

Schütttrichter
Zahnräder
Mahlgang

Der Mühlenladen[edit | edit source]

Der Mühlenladen

Auf 200 m2 Verkaufsfläche bietet der Mühlenladen Naturkostprodukte, Futtermittel und Gartenbedarf an.[3] Das Naturkostsortiment besteht aus Getreide- sowie Mehlsorten, Backwaren, Milchprodukten, Obst, Gemüse, Allergikakost, Wein und Kosmetika. Beim Futtermittel verkauft der Mühlenladen ihre Hausmarke "Ambrosia" sowie ein umfassendes Sortiment an gängigen Futtermitteln für Haus- und Nutztiere. Im Gartenbedarfbereich findet sich ein vielfältiges Sortiment an Dünger, Rasensaat, Qualitätsblumenerde, Bodenhilfstoffe und Samen.

All diese Produkte sind von Dienstag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Meyer’s Mühlenladen erhältlich. [6]

Meyer's CaféMühle[edit | edit source]

Meyer's CaféMühle

Das Café verbackt das frisch gemahlene Mehl aus der Windmühle zu Kuchen, Torten und Pies. Dazu bieten sie unter anderem fair gehandelten Kaffee und Espresso an. In dem Café ist Platz für 70 Gäste, welches im Sommer durch einen Außenbereich ergänzt wird. Die Meyer's CaféMühle hat von Dienstag bis Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.[7]

Besondere Veranstaltungen[edit | edit source]

Bei Meyer's Windmühle findet jährlich am Pfingstmontag, dem Deutschen Mühlentag, ein Mühlenfest statt. Dies wird durch Familie Meyer und dem Windmühlenverein Bardowick e. V. organisiert. An diesem Tag wird das kleine Backhaus mit Holzbackofen genutzt und es werden kostenlose Mühlenführungen angeboten.[8]

Corona[edit | edit source]

Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist die Meyer's CaféMühle momentan geschlossen. Kuchen & Co werden stattdessen im Mühlenladen verkauft. Aktuelle Informationen zur Situation sind auf den Social-Media-Kanälen zu finden (siehe unten).

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. Meyer's Windmühle e. K. Geschichte der Mühle. 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  2. Meyer's Windmühle e. K. Startseite. 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Meyer's Windmühle e. K. Geschichte der Mühle. 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  4. Meyer's Windmühle e. K. Technik 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  5. Meyer's Windmühle e. K. Besichtigungen. 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  6. Meyer's Windmühle e.K.Der Mühlenladen. 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  7. Meyer's Windmühle e.K.Das Café. 2018, abgerufen am 11.03.2021.
  8. Eßmann, A., Onken, Y & Junge, M. Meyers Windmühle Bardowick. abgerufen am 12.03.2021.