Actions

Lünepedia

Seminar

From Lünepedia

(Redirected from Lünepedia - Lokales Wissen im neuen Stadtwiki sammeln und teilen (Seminar))

. Die Diskussionsseite dieses Artikels (unter   Aktionen >   Diskussion) dient den Teilnehmer*innen des Seminars zum Austausch.


"Lünepedia: Lokales Wissen im neuen Stadtwiki sammeln und teilen" ist ein Projektseminar an der Leuphana Universität, welches im Wintersemester 2020/21 und im Sommersemester 2021 im Rahmen des Komplementärstudiums im Modul "Praxisorientierte Zugänge zu inter- und transdisziplinären Wissenschaften" angeboten wird.[1] Seminarleiter ist Peter Pez.[2] Aufgrund der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen findet die Veranstaltung in digitaler Form statt. Genauere Informationen hierzu sind über MyStudy zu finden.[3]

Die Prüfungsleistung ist eine kombinierte wissenschaftliche Arbeit.

Mündliche Beiträge[edit | edit source]

Im Laufe des Semesters werden alle Seminarteilnehmer*innen als Teil der kombinierten wissenschaftlichen Arbeit einen mündlichen Teil beitragen, der 35 % der Note ausmacht. Es gibt zwei Kategorien von Kurzvorträgen, wobei jede*r nur einen Vortrag aus einer der beiden Kategorien hält. Für beide ist ein zeitlicher Rahmen von fünf bis zehn Minuten vorgesehen ist, die anschließende Diskussion nicht einbezogen.

Wendet euch bitte jederzeit per E-Mail an uns, wenn ihr Fragen habt (mich erreicht ihr auch direkt übers Wiki).

Beiträge zur Erschließung des Seminarthemas[edit | edit source]

Lünepedia ist nicht im luftleeren Raum entstanden. Bei diesen Kurzvorträgen geht es darum, dass wir uns gemeinsam die Grundlagen und den Kontext des Stadtwikis erarbeiten. Dafür finden die Kurzvorträge auch in der ersten Seminarhälfte statt. Das Ziel ist es, den Kommiliton*innen einen Überblick über das jeweilige Thema zu geben und ggf. die Bezüge zu Wikipedia bzw. Lünepedia aufzuzeigen. Entsprechend erarbeiten wir uns gemeinsam nach und nach den historischen und technischen Kontext des Stadtwikis sowie die Grundlagen, um selbst gute Artikel schreiben zu können. Da die Vorträge insbesondere aus dieser Kategorie einen relevanten inhaltlichen Teil des Seminars darstellen, wird um Präsentationsfolien gebeten, damit diese anschließend über MyStudy für alle zugänglich gemacht werden können.

Die folgenden Themen dienen als Grundlage für die Kurzvorträge der ersten Kategorie. Weitere Themen können insbesondere auf Vorschlag der Studierenden ergänzt werden:

  • Eine kurze Geschichte der Enzyklopädie (23.04.2021) - vergeben
    Von der ersten Enzyklopädie bis zu Wikipedia war es ein weiter Weg. Beide Innovationen haben gemein, dass sie unseren Umgang mit Wissen revolutionierten. Der Vortrag handelt von der Entstehung, der Entwicklung und der Bedeutung der (klassischen, nicht-digitalen) Enzyklopädie seit der Zeit der Aufklärung.
  • Web 2.0 und Crowdsourcing (23.04.2021) - vergeben
    Um die Jahrtausendwende ermöglichte die an Fahrt aufnehmende Digitalisierung neue Umgangsformen mit digitalen Inhalten. Die Schlagwörter Web 2.0 und Crowdsourcing wurden in diesem Zusammenhang geprägt und beschreiben bis heute vielversprechende Ansätze, auch im Bereich digitaler Enzyklopädien. Der Kurzvortrag erklärt die beiden Konzepte und ihren Bezug zu Wikipedia, gibt weitere Beispiele für Einsatzfelder und diskutiert die Bedeutung der neuen Nutzungsarten des Internets.
  • Wikipedia (23.04.2021) - vergeben
    Aus einem Spaßprojekt wurde eine der weltweit am häufigsten besuchten Websites.[4] Das Projekt revolutionierte unseren Umgang mit Wissen und ist kaum mehr wegzudenken. Der Vortrag erklärt, wie es dazu kam.
  • Stadt- und Regiowikis im deutschsprachigen Raum (07.05.2021) - vergeben
    Wikipedia selbst war noch nicht alt, als digitale Pionier*innen begannen, mit derselben frei verfügbaren Software (MediaWiki) eigene Wikis für ihre Stadt oder Region zu erstellen. Aus der Idee dieser sogenannten Stadt- und Regiowikis heraus entstand zuletzt auch Lünepedia. Der Vortrag stellt das Konzept anhand von Beispielen vor und benennt Stärken und Schwachstellen des Ansatzes.
  • Logik und grundlegende Konzepte eines Wikis (07.05.2021) - offen
    Der Mehrwert eines Wikis hängt davon ab, wie gut es in der Lage ist, eine Fülle an Informationen geordnet und übersichtlich darzustellen. Grundlegend dafür ist eine gewisse Logik und damit verbundene Konzepte. Der Vortrag geht auf die Funktionsweise und die Verwendung einiger der folgenden Aspekte ein (es müssen und können auch nicht alle thematisiert werden): Wikilinks, Kategorien, Übersichtsseiten, Weiterleitungen, Diskussionsseiten, Versionsgeschichten, Benachrichtigungen, Vorlagen.
  • Einen enzyklopädischen Artikel schreiben (07.05.2021) - vergeben
    Der Schreibstil für enzyklopädische Artikel unterscheidet sich sowohl vom wissenschaftlichen als auch vom journalistischen Schreiben, wie man es aus anderen Modulen gewohnt ist. Der Vortrag erklärt, worauf beim Schreiben von Wiki-Artikeln zu achten ist. Neben dem Schreibstil und Aufbau werden Hinweise zu Quellenangaben gegeben. Als Grundlage dienen die Richtlinien von Wikipedia . Aus dieser umfangreichen Sammlung geht der Vortrag auf diejenigen Punkte ein, die auch besonders für Lünepedia relevant sind.
  • Informieren in Lüneburg: Websites & Wissen (07.05.2021) - vergeben
    Ein Stadtwiki als allgemeine Wissenssammlung gibt es in Lüneburg erst seit Kurzem, aber dafür sind lokalspezifische Informationen schon länger auf verschiedenen anderen Wegen findbar. Der Vortrag stellt zentrale Orte (z. B. Websites) vor, in denen lokales Wissen gespeichert ist. Dieser Einblick in zuverlässige Quellen soll allen Seminarteilnehmer*innen bei der Recherche für die eigenen Artikel helfen. Neben einem allgemeinen Überblick wird für ein oder zwei Themengebiete genauer gezeigt, auf welche Weise Informationen bereits zu finden sind.

Euren aktuellen Stand im Schreibprozess vorstellen[edit | edit source]

Alle, die keinen Vortrag aus der ersten Kategorie halten, stellen in der zweiten Seminarhälfte vor, wo sie gerade im Schreibprozess sind und welche Ideen und Fragen sie haben. Je nachdem, wie weit ihr zum Zeitpunkt eures Vortrages seid, könnt ihr über eure Themensuche, den Rechercheprozess oder schon euren Artikelentwurf sprechen. Diese Vorträge sollen in erster Linie euch helfen, da ihr Hinweise und Feedback von euren Kommiliton*innen erhaltet.

Da ihr frei über das Thema eurer Artikel entscheiden könnt (s. unten), sind euch entsprechend auch bei dem dazugehörigen Kurzvortrag kaum Grenzen gesetzt. Je weiter ihr seid, desto konkreter kann das Feedback sein. Andererseits kann der Austausch über die eigenen Ideen auch schon früh im Prozess wertvoll sein.

Einzelnachweise[edit | edit source]