Actions

Grundeinkommen

From Lünepedia

. Dieser Artikel dient der Übersicht und enthält eine hoffentlich hilfreiche, aber unvollständige Sammlung. Hilf Lünepedia, indem du weitere Punkte einträgst.

Die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) ist eine politisch zunehmend an Bedeutung findende Forderung. Auch in Lüneburg gibt es Organisationen, die dieser Idee zugeneigt sind und aktuelle Ansätze spielen auch für Lüneburg eine Rolle.

Organisationen[edit | edit source]

Ereignisse[edit | edit source]

Europäische Bürgerinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen[edit | edit source]

Bis zum 25.03.2022 haben Bürger*innen in der gesamten EU die Möglichkeit über eine Bürgerinitiative die europäische Kommission aufzufordern, Vorschläge für die Einführung eines EU-weiten bedingungslosen Grundeinkommens zu erarbeiten. Dafür müssen in der gesamten EU eine Million und in den Mitgliedsländern bestimmte Quoren zustande kommen.[4] Auch in Lüneburg werden dafür Unterschriften gesammelt.

Expedition Grundeinkommen[edit | edit source]

2021 konnten sich deutschlandweit Bürger*innen für die "Expedition Grundeinkommen" bewerben. Dabei soll jede tausendste Person in den teilnehmenden Städten eines von drei Grundeinkommensmodellen ausbezahlt bekommen - finanziert von den teilnehmenden Gemeinden. Die teilnehmenden Gemeinden werden durch die Anmeldungszahlen und folgende Unterschriftensammlung ausgewählt. In Lüneburg sind über 800 Personen und damit mehr als 1% der Bürger*innen zusammengekommen, sodass es in die zweite Phase des Auswahlprozesses gekommen ist.[5] Das Experiment soll ab 2021 laufen.[6] Die wissenschaftliche Auswertung findet in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und dem Freiburg Institute for Basic Income Studies (FRIBIS) statt. Untersucht werden sollen dabei folgende Auswirkungen:

  • Gesundheit, soziale und wirtschaftliche Situation
  • Konsumverhalten
  • bürgerschaftliches und soziales Engagement
  • soziale und kulturelle Situation in den Städten und Gemeinden[7]

Pilotprojekt Grundeinkommen[edit | edit source]

Im Gegensatz zur Expedition Grundeinkommen ist das Pilotprojekt spendenfinanziert. Es wurde 2020 initiiert und soll mindestens 120 Menschen ein BGE von je 1200 € verschaffen, um Verhaltensänderungen wissenschaftlich zu erforschen. Dieses Projekt wurde vom Verein Mein Grundeinkommen gestartet und soll ebenfalls durch das DIW wissenschaftlich begleitet werden.[8] Das Forschungsvorhaben dient dem Gewinnen von Empirie für folgende Bereiche:

  • individuelle Verhaltens- und Einstellungsänderungen in allen Lebensbereichen
  • individuelle Auswirkungen auf das Arbeitsangebot, die Löhne und die Jobwahl
  • Hinweis darauf, ob die Wirkung des Grundeinkommens vom Mehr an Geld oder von der bedingungslosen Bereitstellung einer Grundabsicherung kommt
  • daraus abgeleitet: Grundlagen für die Berechnung von Finanzierungsmodellen[9]

Mein Grundeinkommen[edit | edit source]

Fast drei Millionen Menschen haben sich auf der Seite von Mein Grundeinkommen angemeldet und damit prinzipiell die Chance, ein gemeinschaftlich finanziertes Grundeinkommen für ein Jahr zu gewinnen. Mehr als 200.000 Menschen haben die bisher 773 vergebenen Grundeinkommen finanziert.[10] Es ist nicht klar, ob auch Menschen aus dem Landkreis Lüneburg bereits gewonnen haben.

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]