Actions

mosaique - Haus der Kulturen

From Lünepedia

(Redirected from Mosaique)


Mosaique - Haus der Kulturen
Mosaique logo fill.png
Veranstaltungen Kalender
Adresse Katzenstr. 1, 21335 Lüneburg
Ansprechpartner*innen mosaique Team
Spenden Spendenkonto: mosaique - Haus der Kulturen e. V.

IBAN: DE40 2405 0110 0065 5493 62

BIC: NOLADE21LBG
Einbindung des mosaique in Studiengänge der Leuphana mosaique scholar
Kontakt und Social Media info@mosaique-lueneburg.de
facebook.com/mosaiquehaus
instagram.de/mosaiquehaus
Rechtsform Eingetragener Verein (e. V.)
Newsletter newsletter@mosaique-lueneburg.de
Regelmäßiges Treffen ehrenamtlicher Helfer Jeden 7. Tag im Monat um 18 Uhr


Die Karte wird geladen …
Zentraler Standort des Vereins "mosaique – Haus der Kulturen e. V." in Lüneburg

Das mosaique – Haus der Kulturen ist ein gemeinschaftliches und ehrenamtliches Projekt, das seit März 2017 auch als ehrenamtlicher Verein im Vereinsregister des Amtsgerichtes Lüneburg eingetragen ist.[1] Der zentrale Standort des Vereins, in dem ein Großteil der Projekte verwirklicht wird, ist das „mosaique - Haus der Kulturen“, das sich in der alten Musikschule befindet (Katzenstr. 1, 21335 Lüneburg). [2] Das mosaique wird von den Mitwirkenden laut der Charta des Projektes beschrieben als "offener Raum der Begegnung, in dem das gegenseitige Kennenlernen von Menschen unterschiedlicher sozialer und geografischer Herkunft basierend auf dem Prinzip der Menschlichkeit, Toleranz, Offenheit und des gegenseitigen Respekts im Vordergrund steht". [3] Laut § 2 der Satzung ist der "Zweck des Vereins [...] die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens, die Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge und Vertriebene und die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit." [2]

Charta[edit | edit source]

Die Charta des mosaique wurde als Grundsatzpapier des Projektes 2013 durch Workshops und Gespräche entwickelt.[3] Sie beschreibt die Motive des Vorhabens, insbesondere die Inklusion aller Menschen in das gemeinschaftliche Projekt unabhängig des Alters, der finanziellen Stellung, der sozialen Bevölkerungsgruppe, des kulturellen Hintergrundes, der Herkunft, der politischen Einstellung, dem ethnischen oder religiösen Hintergrund, des Gesundheitszustandes, der sexuellen Orientierung oder des Genders.[3] Der Raum der Begegnung, den das Projekt schaffen möchte, soll für alle Menschen zugänglich sein, um zum Austausch aller Beteiligten beizutragen. Um einen entsprechenden Austausch zu gewährleisten, wird auf religiöse und parteipolitische Aktivitäten verzichtet. In der Charta enthalten ist außerdem eine für weitere Punkte offene Liste von Grundsätzen, welche die Basis für Verträge darstellt, die für das Projekt abgeschlossen werden, aber gleicherweise "eine Grundlage für das Zusammenleben und die Nutzung des Hauses" ist. Diese verpflichtenden Grundsätze sollen nicht nur den Verein selbst, sondern auch "die BewohnerInnen, MitarbeiterInnen, ehrenamtlichen HelferInnen sowie die Inhaber, BetreiberInnen, NutzerInnen, Kooperationspartner und Gäste des Hauses" betreffen.[3]

Angebote[edit | edit source]

Das "offene Wohnzimmer"[4][edit | edit source]

Das "offene Wohnzimmer" ist der Saal im zentralen Gebäude des Vereins in der alten Musikschule, Katzenstraße 1 in Lüneburg. Der Raum soll sowohl den darüber wohnenden Mietern des Vereins als auch allen anderen Menschen zum gegenseitigen Austausch offenstehen. Dieses Zimmer wird unter anderem für offene Angebote verwendet, die durch Spenden finanziert und zusammen mit ehrenamtlichen Helfer*innen und dem Welcome and Learning Center organisiert werden. Jeder kann solche Angebote im offenen Wohnzimmer anbieten, die Bedingung ist dabei die Absprache mit dem mosaique Team und die Übereinstimmung des Angebotes mit der Charta.

Interkulturelle Wohngemeinschaften [5][edit | edit source]

Das 750 Quadratmeter große Haus, in dem sich auch das offene Wohnzimmer befindet, wird von dem gemeinnützigen Verein mosaique e. V. gemietet, Eigentümer ist die private Grundstücksgemeinschaft Krome GbR. In dem Gebäude befinden sich außer dem offenen Wohnzimmer auch vermietete Wohnungen. Es gibt zwei Hauptwohnungen, eine Maisonette-Wohnung und zwei Kleinwohnungen in der gesamten Anlage. Um eine Wohnung in dem Komplex zu mieten, müssen Voraussetzungen erfüllt werden. Neben der Mietzahlung ist muss das Einverständnis mit der Charta des Vereins gegeben werden. Außerdem sollen die Bewohner*innen des Hauses sich "aktiv und enthusiastisch am Gemeinschaftsleben des Hauses beteiligen und Lust darauf habe,n das mosaique zu einem Ort des aktiven Austauschs und der Kreativität zu machen".[5] Die Bewohner*innen des Hauses sollten dabei außerdem so international wie möglich sein, Unterschiede im beruflichen Status, der Generation, Kulturen, Nationen und Religionen aufweisen und insgesamt so heterogen wie möglich sein.

Weitere Angebote[edit | edit source]

  • Verschiedene Angebote und Veranstaltungen, unter anderem in den Bereichen Kultur, Musik, Essen, Bewegung
  • Beratung von Menschen, die Unterstützung in Lüneburg suchen

Auszeichnungen[edit | edit source]

Das mosaique erhielt folgende Auszeichnungen:[6]

  • startsozial Stipendiat 2017-2018
  • startsozial Stipendiat 2018-2019
  • unbezahlbar und freiwillig - der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2020
  • Friedensstiftung Günter Manzke Förderpreis 2019
  • 34. Platz Publikumspreis beim deutschen Engagement Preis

Weblinks[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]