Actions

Diskussion

Cradle to Cradle Regionalgruppe Lüneburg

From Lünepedia

Revision as of 20:26, 17 December 2020 by Carolinegebert (talk | contribs) (→‎Antwort auf Kritik an C2C)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Antwort auf Kritik an C2C[edit source]

Hi Minas Anor, ich habe gesehen dass du den Kritikabschnitt bei dem C2C Artikel eingefügt hast, voll gut! Ich möchte mich dazu äußern. Selbstverständlich ist eine enorme Reduktion der aktuellen Wirtschaftsweise unausweichlich. Das bekräftigt C2C ausdrücklich, es ist in jedem Fall der richtige erste Schritt. C2C sieht jedoch das bloße reduzieren nicht als langfristig erfolgreich an. Ich möchte nur klarstellen, dass es von C2C kein Gegeneinander ist bzw kein reines Kontra an F4F etc, da wir alle gegen die aktuelle ausbeuterische Art und Weise sind. Vielleicht erklärt diese Stellungnahme der Geschäftsstelle das ganze etwas besser :) Der Artikel ist übrigens noch nicht fertig zur Information. Lieben Gruß --Carolinegebert (Diskussion) 21:51, 12. Dez. 2020 (CET)

Hey, freut mich zu hören! Und sorry, dass ich direkt meinen Senf dazugeben musste. Die Kritik richtet sich ja auch gegen Teile von C2C insgesamt und nicht gegen die Lüneburger Ortsgruppe. Daher wäre sie zunächst besser in der Wikipedia aufgehoben. Ich hab mich schonmal ausführlicher kritisch mit dem Diskurs beschäftigt. Ich finde auch, dass der "Konsistenz"-Ansatz sehr wichtig und oft auch unterbeleuchtet ist. Dennoch wird von Teilen der C2C-Theoretiker*innen, insbesondere in der Person von Braungart, Suffizienzansätze meiner Meinung nach zu Unrecht kritisiert oder ins Lächerliche gezogen, während es an wirkmächtigen C2C-Alternativen fehlt - und zwar nicht nur, weil es Menschen an Kreativität mangelt, sondern wegen der herrschenden materiellen und insbesondere polit-ökonomischen Situation. Überspitzt formuliert: Braungart und sein Team haben vier Jahre an C2C-Flugzeugsitzen gearbeitet und das ganze Flugzeug d'rum herum ist eine ökologische Katastrophe. Das spiegelt eine gesellschaftliche Krisenformation wider, die sich meiner Meinung nach eben nicht durch technische Innovation, sondern durch Veränderung der ökonomischen Grundlagen dieser imperialen Lebensweise bearbeiten lässt.
Was natürlich alles nicht heißt, dass C2C Lüneburg nicht super Arbeit macht und das Konzept mehr Verbreitung finden sollte. Danke, dass du bei Lünepedia dabei bist! --Minas Anor (Diskussion) 23:17, 12. Dez. 2020 (CET)
Hi du, danke für deine Antwort! Das kann ich absolut nachvollziehen und sehe einige Aussagen/Aktionen von MB auch kritisch. Allerdings sollte man C2C nicht nur über ihn definieren, auch wenn er natürlich der Begründer ist. Der e. V. ist auch losgelöst von ihm :) Ich freue mich sehr über eine Diskussion, allerdings ist dieser Artikel Teil einer meiner Uni Prüfungsleistungen. Daher wäre ich dir sehr verbunden, wenn wir die Diskussion auf dieser Seite führen und nicht im Hauptartikel, sodass dieser grundlegende Infoquelle für Interessierte an der RG sind. Was hältst du davon? :) Lieben Gruß Caro --Carolinegebert (Diskussion) 20:25, 17. Dez. 2020 (CET)

Wie wär's noch mit 'ner Infobox?[edit source]

Hey Caro, einen super Artikel hast du da geschrieben! Ich hab ein paar Kleinigkeiten geändert und das auch in der Zusammenfassung genannt (siehe Versionsgeschichte des Artikels), damit du es nachvollziehen kannst. Wie wäre es jetzt noch mit einer steckbriefartigen Infobox, um die wichtigsten Infos auf einen Blick erkennbar zu machen? Schau dir in der Vorlage:Infobox mal an, ob das was wäre

Liebe Grüße und bis zur nächsten Seminar-Sitzung, --Felix Englisch (Diskussion) 13:56, 11. Dez. 2020 (CET)